s

Dancers

Dancers

Pure Talents Contest / 2016

  • GER
  • ENG
Die Stühle der Serie Dancers sehen aus wie Momentaufnahmen in einem Film und stellen sowohl unsere tägliche Interaktion mit Objekten als auch unsere Wahrnehmung ihrer individuellen Präsenz im Raum dar – dort, wo sich die statische Welt und die Welt der Bewegung gegenseitig spiegeln. Dancers bieten jenseits klassischer Gegenstände und ihres täglichen Einsatzes eine neue Sichtweise der Funktionalität zwischen Bewegung und Stabilität.
Dancers can be seen as a single frame within a moving shot, representing both what we expend through everyday interaction with the objects in our lives as well as what we can perceive as their own individual presence in space: a place where the static world and the world in movement reflect upon each other. They explore a new perspective of functionality between movement and stability, far removed from the classic object and its everyday use.